20 Jahre SEWiGA

Das SEWiGA Software-Team, heute insgesamt 20 Mitarbeiter

 

WARUM EDV?

Die Frage „Warum EDV?" muss heute wie damals gestellt werden. Weiterhin gilt: Wer mit EDV arbeitet, muss - soll die Technik die angestrebten Vorteile bringen - seine Arbeitsabläufe den Möglichkeiten und Erfordernissen der Technik anpassen. Je besser das gelingt, umso mehr Vorteile werden dem Nutzer geboten. War aber früher die Frage, ob überhaupt solch ein technisches Hilfsmittel genutzt wird, muss heute, wo jeder über PC, Smartphone und Programme verfügt, die Frage differenzierter beantwortet werden. Zukünftig werden die Betriebe noch viel mehr EDV - und

zwar in allen Betriebsbereichen - benötigen. Insbesondere der Bereich BWL, also die Aufbereitung

der Geschäftszahlen, wird noch deutlich wichtiger werden. Nach wie vor ist das Thema „Anwenderschulung" das absolute Stiefkind bei den Händlern. Geschulte Mitarbeiter beherrschen ihr Werkzeug, dies ist das A & 0 für effizientes Arbeiten - nicht nur mit Software. SEWiGA bietet stets im vierten Quartal eines Jahres bundesweit an verschiedenen Standorten Schulungen zu den einzelnen Softwaremodulen an. Beispielsweise ist das Thema „Auftragsbezogene Zeiterfassung" nicht nur für größere. Betriebe interessant. Bei der Planung und vor allem Berechnung des so kostenintensiven Faktors „Arbeitszeit" besteht in vielen Betrieben Optimierungspotenzial. Stets im Dialog mit der Software arbeiten, um die betriebsinternen Abläufe zu optimieren, dies sollte sich jeder Betrieb und jeder Mitarbeiter zum Ziel setzen. Der Papierzettel, auf dem ein Auftrag, Ersatzteile oder Lohnstunden

der Monteure gekritzelt sind, kann heute durch eine durchgängige elektronische Erfassung und Abbildung aller internen Geschäftsprozesse eines Betriebs ersetzt werden, mit allen Vorteilen für den Betrieb: Vollständige Erfassung aller Vorgänge, von der Eröffnung des Reparaturauftrags über die

stets aktuelle Eingabe von Ersatzteilen, Monteurzeiten oder Fremdleistungen bis hin zur schnellen Rechnungsstellung und damit letztlich Sicherstellung der Liquidität des Betriebs. Grundsätzlich müssen Chef/Chefin einschließlich der Mitarbeiter die mit der elektronischen Arbeit verbundenen Änderungen wollen. Dann ist der Erfolg in aller Regel nach kurzer Zeit ersichtlich. „Ein großer Teil der

Händler hat die Vorteile dieser durchgängigen Nutzung bereits erkannt - dennoch gibt es in vielen Betrieben noch Nachholbedarf", sagt der Geschäftsführer. Dabei bewegen sich nach der Anschaffung die laufenden monatlichen Kosten für die Software einschließlich Updates, Preisänderungsdienst und Softwarepflege- und Betreuungsvertrag deutlich unter den Kosten einer Aushilfskraft fürs Büro. Der

„normale Motorist" benötigt Lizenzen für drei Arbeitsstationen: Verkaufsraum/Kasse, Werkstatt, Büro. Inklusive Servicevertrag und Preisänderungs-dienst für (im Schnitt) 10 Hersteller/Lieferanten liegen die monatlichen Kosten bei ca. 120,00 €. Wie viel qualifiziertes Personal steht einem Händler für

diesen Betrag für wie wenig Zeit pro Monat zur Verfügung?

 

 

VERTRETUNGIMINTERNET

Eine Internetpräsenz ist heute für jeden Fachhändler unabdingbar. Die erste Zielsetzung dabei sollte aus Sicht der beiden Gesprächspartner sein, den Bekanntheitsgrad zu erhöhen und dadurch die Kundenfrequenz im Laden zu steigern. Natürlich werden direkte Zusatzumsätze angestrebt, allerdings sollte die Erwartung nicht zu hoch angesetzt werden. Die Homepage muss gefunden werden, das ist das Wichtigste. Sie sollte permanent gepflegt und aktualisiert werden, dies gilt ebenso für Auftritte in sozialen Netzwerken wie Facebook und Twitter. „Der für diese Bereiche erforderliche Aufwand ist nicht zu unterschätzen, dies bestätigen die Erfahrungen nicht weniger unserer Kunden." „Nebenbei

erfolgreich einen Shop betreiben wird i.d.R. nicht funktionieren", stellen die beiden übereinstimmend fest. Heute beschäftigt SEWiGA 20 Mitarbeiter. Der überwiegende Teil wurde im Unternehmen ausgebildet und im Anschluss übernommen. Ulrich Schmitz: „Wir hatten in der Vergangenheit wenig Fluktuation, ein Großteil arbeitet seit deutlich mehr als zehn Jahren - einige mehr als 15 Jahre - bei uns und trägt einen hohen Anteil zum Geschäftserfolg und zur Kundenzufriedenheit bei." Als Dank dafür ist die ganze Mannschaft Anfang Juni zu einer viertägigen Hamburg-Tour mit allem, was dazugehört, eingeladen. Ein Besuch bei einem langjährigen Kunden ist selbstverständlich eingeplant.

 

Kooperationspartner

Caption 1
Caption 2
Caption 3
Caption 4

Messen

SEWiGA mobile