Start für Teile-Barcodes

 

Diese Situation stellt sich den beiden auch bei einer anderen "Baustelle" dar: der Einführung von Barcodes im Ersatzteillager und im Verkaufsraum. Hauptgrund, es bisher nicht zu tun, war und ist das bestens laufende Tagesgeschäft, das fast keinen Spielraum lässt, derartige Großaktionen vorzubereiten und umzusetzen. Aber auch hier spiele eine Rolle, dass die Industrie noch deutlichen Nachholbedarf habe. "Nur wenige Hersteller zeichnen ihre Ware mit Barcodes aus und liefern diese auch in ihren Preisdateien mit, die wir in unserem EDV-System integriert haben. Ein aus Sicht der Fachbetriebe brauchbares und einheitliches Barcode-System wäre sehr begrüßenswert, denn bisher müssten wir alle eingehenden Warensendungen selbst umetikettieren - ein kaum vertretbarer Aufwand", so Stefan Kirwel. Trotzdem will er dieses Thema demnächst angehen, zumindest im Verkaufsraum. Dieser soll erweitert, modernisiert und neu eingerichtet werden. Später soll dann auch das Ersatzteillager umgestellt werden, wenngleich dafür noch kein Zeitfenster definiert ist. Obwohl ihm Ulrich Schmitz schon eine im Branchenvergleich umfassende Nutzung des Warenwirtschaftssytems bescheinigt, möchte sich der Blankenheimer Fachhändler auf längere Sicht den sehr vielfältigen Möglichkeiten der Datenanalyse noch stärker als bisher widmen. Er ist sich bewusst, dass hier durchaus Reserven für den Betrieb schlummern. "Mit zunehmender Betriebsgröße steigt unbestreitbar auch für uns die Notwendigkeit zu mehr Kontrolle der Abläufe sowie zur noch gezielteren Potenzialanalyse in Verkauf und Service. Doch EDV darf kein Selbstzweck werden und nicht zuviel Arbeitszeit binden. Deshalb ist es gut, dass unser EDV-System alle Voraussetzungen schon jetzt bietet, wir die Nutzung aber schrittweise intensivieren und so das Tempo selbst 'dosieren' können", meint Stefan Kirwel abschließend.



Kirwel Zeiterfassung 4

 

Der Verkaufsraum soll demnächst erweitert und modernisiert werden. In dem Zusammenhang steht auch die Einführung eines Barcodesystems an.

Kooperationspartner

Caption 1
Caption 2
Caption 3
Caption 4

Messen

SEWiGA mobile

Servicezeiten

Mo - Do:

08.00 - 12.00 Uhr
13.00 - 17.30 Uhr

Fr:

08.00 - 12.00 Uhr
13.00 - 14.00 Uhr

Sa:

Notdienst 09.00 - 12.00 Uhr