Zehn Prozent Stunden-Plus

 

Ebenfalls im Februar 2006 wurde die auftragsbezogene Zeiterfassung per Barcode und Scanner in der Werkstatt eingeführt, ein Schritt, der zumindest am Anfang nicht gleich volle Begeisterung im Team auslöste, wie Stefan Kirwel rückblickend berichtet. Das änderte sich jedoch mit wachsender Routine zügig, sodass sich die erhofften Effekte einer exakteren Zeiterfassung einstellten. "Unsere Devise ist, dass jedem Kunden schnell und kompetent geholfen wird, selbst wenn dazu ein Monteur seine aktuelle Arbeit unterbrechen muss. In der Hitze des Gefechts wurde dabei früher nicht selten vergessen, alle Zeiten vollständig zu registrieren. Die Nutzung des Scanners bedurfte zwar einer gewissen Umstellung der Arbeitsabläufe und vor allem Disziplin aller beim Scannen zu Beginn sowie bei der Unterbrechung beziehungsweise Fertigsstellung des jeweiligen Auftrags. Das funktioniert jetzt aber bestens und hat dafür gesorgt, dass der Anteil verrechenbarer Stunden durch die exakte Erfassung um mindestens zehn Prozent gestiegen ist", so die Erfahrung des Fachhändlers. Nicht zu vergessen ist seine Zeitersparnis beziehungsweise die des Lagerleiters Dieter Eggert beim Anlegen der Werkstattaufträge. Sie summiert sich im Schnitt auf eine halbe Stunde täglich, so die Einschätzung - Zeit, die so jetzt "sinnvoller" genutzt werden kann. Ähnliches gilt auch für die unmittelbare Zuordnung von Teilen aus Explosionszeichnungen in den jeweiligen Auftrag. Allerdings könnte dieses 'Werkzeug' noch effektiver zum Einsatz kommen, wenn alle Landtechnikhersteller die notwendigen Voraussetzungen dafür schaffen würden, wünschen sich Stefan Kirwel und Dieter Eggert.

 

 

Dieter Eggert, Kirwel

 

Ersatzteillagerleiter Dieter Eggert entlastet Firmenchef und Meister Stefan Kirwel auch beim Auftragsmanagement der Werkstatt. Er schätzt die Zeitersparnis durch die Stundenerfassung per Scanner und Barcode in der Werkstatt. Auch im Lager würde diese Technik Vorteile bringen, aber der Umstellungsaufwand ist sehr hoch.

 

Kooperationspartner

Caption 1
Caption 2
Caption 3
Caption 4

Messen

SEWiGA mobile

Servicezeiten

Mo - Do:

08.00 - 12.00 Uhr
13.00 - 17.30 Uhr

Fr:

08.00 - 12.00 Uhr
13.00 - 14.00 Uhr

Sa:

Notdienst 09.00 - 12.00 Uhr